Zusammen ist man weniger allein

Irgendwie war es zu still heute Morgen. Verdächtig still. Aber so wunderbar still, auf der anderen Seite, dass ich lieber nochmal die Augen zumache und den Moment genieße, bevor der Trubel losgeht. Sonntag hin oder her. Und so liegen wir im Bett und lauschen der Stille und freuen uns darüber zusammen den Tag zu beginnen, ohne dass der eine schon unten ist und vorliest oder Fußballkarten einsortiert oder oder… Und dann wagen wir mal nachzusehen, denn irgendwas hört man doch, und finden unsere Mädchen ❤️ Euch einen guten Sonntag

Kommentar verfassen